Teil 3 - Das "Dekorieren" der fertigen Pfefferkuchen ...

Nun sind die ersten Pfefferkuchen schon fertig. Es ist eine Freude, diese schön zu "Dekorieren" und eine sehr zeitaufwändige Sache. Doch die Ergebnisse rechtfertigen jede Mühe.

Am besten zuletzt wieder im Steintopf lagern, dass die braunen Honigkuchen fein "gar" werden.


Wiederholung :-) ... Zweite Portion Teig/ 2016

Vor dem 3. Advent schnell noch einen Steintopf Teig ausbacken.* Dieser ist inzwischen richtig gut durchzogen, schmeckt sehr würzig. Auch lässt der Teig sich sehr gut ausrollen.

Die Formen der Pfefferkuchen werden diesmal etwas variieren von rund bis rechteckig, große und kleinere. So macht es auch denen Spaß, die backen :-)

 

FERTIG !!!

 

Das war`s für dieses Jahr 2016. Inklusive Rezept kann es nicht mehr Hinweise, Ratschläge und Fotos geben, als ohnehin hier schon veröffentlicht.

 

Der zuletzt angesetzte Teig (ca. Mitte November) verarbeitete sich jetzt deutlich besser. Aber er hatte auch mehr Zeit zum Durchziehen.

 

Der Einschätzung nach sind es diesmal ca. 400 Pfefferkuchen geworden. Es liegt immer auch etwas daran, wie stark bzw. dünn der Teig ausgerollt wird.

 

Übrig bleibt nun, diese Menge Pfefferkuchen auch noch zu Glasieren und Dekorieren. 

 

Wer unsere hausgemachten Pfefferkuchen noch nicht kennt (es sind immerhin schon einige deutschlandweit, die wissen, wie sie schmecken, :freu:), darf gern das Rezept allein nacharbeiten und sich für die leckeren Produkte von seiner Familie und Freunden loben lassen :-))

 

VIEL ERFOLG und solchen dann: 

 

ALLE JAHRE WIEDER ...

 


Der allerletzte "Schliff mit Pfiff" ...

Manchmal kommt man auf Ideen, die vielleicht seltsam anmuten, aber: Warum denn nicht? Auch diese Ergebnisse sprechen für sich. Verwendet wurden Lebensmittelfarben: blau, gelb, grün und rot. Hier nur zwei ausgewählte Beispielfotos, mit blauem und gelbem Zuckerguss.


Frohe Weihnachten 2016

 

Ist es wieder Zeit zum Träumen?

Zeit, die Sorgen zu vergessen?

Den Alltag hinten an zu stellen,

zu Gottesdiensten und zu Messen

in Kirchen andächtig zu singen,

Gott zu Lob und Preis und Ehr`?

 

Wann sonst im Jahr gehört sich`s mehr

zu denken an die Armen, Alten ...

Beim Beten wir die Hände falten

und bitten, dass die Welt uns bleibe

und nichts uns von der Erde treibe.

Wir wüssten gar nimmer, wohin ...

 

In allem Tun liegt stets ein Sinn,

doch zählen wir die Tage nicht,

da das Gewissen zu uns spricht.

Von allen Tagen eines Jahres

liegt ganz bestimmt darin was Wahres,

dass wir an Weihnacht Einkehr halten.

 

Die Welt ist darin nicht gespalten.

Es beten alle Globus weit

und halten Andacht ihrem Gott,

bitten um das täglich Brot.

Auch jene, die sonst Kirchen meiden.

In der Not gibt`s keine Heiden.

 

©skb, 14.12.2016

 

 


Aktuelle Uhrzeit Deutschland
Ewiger Kalender
Besucherzaehler

LINK`s  nicht (R)echts !

Die Homepages von

Sascha-Kai Böhme (©skb)

Sonnenseiten - Foto(s) ©skb
Sonnenseiten - Foto(s) ©skb
Eingetragen und gepüft beim Webkatalog Schlaue-Seiten.de

Weitere LINK-Empfehlungen ...

          ... sollen folgen ...

 

LINKs werden gern gesammelt, jedoch nur aufgenommen, ist der Gestalter dieser Webseiten positiv davon zu überzeugen.

 

Wer gern hier auf diese Seiten verlinkt werden möchte, darf via des Kontaktformulars unter Angabe einer zu verlinkenden gültigen Webadresse darum bitten.

 

Vorbehalt:

Es werden nur Webseiten verlinkt, die geltendem deutschen Recht nicht entgegen stehen und nicht auch nur eines der der im Impressum dieser Homepage stehenden Ausschlusskriterien erfüllen. (skb)