Backrezepte (4) - Weihnachtsbäckerei  

 

Pfefferkuchen nach Mutters Art

Pfefferkuchen nach Mutters Art.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.5 KB
Pfefferkuchen ist ofenfrisch zu schneiden
Pfefferkuchen ist ofenfrisch zu schneiden
Pfefferkuchen beim Auskühlen
Pfefferkuchen beim Auskühlen

Pfefferkuchen im Steintopf lagern
Pfefferkuchen im Steintopf lagern
Pfefferkuchen, Höhe ca. 1,5 cm
Pfefferkuchen, Höhe ca. 1,5 cm
Pfefferkuchen vor dem Dekorieren
Pfefferkuchen vor dem Dekorieren

            Pfefferkuchen, dekoriert mit Marzipan, Nüssen, Schokolade, Streuseln, Zuckerguss etc.

            

    Kleine Galerie der Arbeitsschritte beim Ausbacken von Pfefferkuchen.

                                   Erstens: Schüssel - Teig, angesetzt 01.11.2014, ausgebacken am 08.12.2014 

                                  Zweitens: Steintopf - Teig, angesetzt 02.11.2014, ausgebacken am 09.12.2014

                                    Bilder bis zur Fertigstellung. Manche sagen, es seien "kleine Kunstwerke" :-)

Das "Dekorieren" der würzigen Pfefferkuchen erfolgte zwei Tage nach dem Ausbacken, damit alle Teile bis zum Verbrauch gut durchziehen und "gar" (weich) werden. Darum ist richtige Lagerung das A und O der Sache.

                              Hier die Aktion in der Vorweihnachtszeit 2015, siehe nachfolgende Fotos.



Es ist endlich wieder 

Pfefferkuchenzeit :-)

In diesem Jahr wird hier der geknetete Teigballen per Foto vorgestellt. Es lässt sich mit KLICK aufs Bild vergrößern.

 

 

Nun lagert die Teigkugel ("Handarbeit", zirka 1h kneten) bereits in einem großen Steintopf und wartet aufs Ausbacken ab zirka Nikolaustag :-)


Der Teig "entwickelt" sich im Steintopf, bewirkt durch das Hirschhornsalz. Deshalb ist der Teig vor Luftzufuhr zu schützen, einerseits trocknet er nicht aus und quillt auch nicht über. Bei relativ kurzzeitiger Lagerung genügen dafür ein sauberes Tuch und ggf. eine geeignete Plastiktüte. Sofern der Teig sehr zeitig angesetzt wird, ist eine Plastiktüte nicht geeignet, da sich darunter zu viel Feuchtigkeit bildet. 



Manchmal kann es passieren, da läuft der Teig einfach davon (lach*). Dann ist es höchste Zeit, diesen zu backen.



Das Ausbacken ist beendet. Siehe BIld rechts:


Die frischen Ergebnisse vor dem "Dekorieren", das in den nächsten Tagen fällig wird :-)


Die fertigen Ergebnisse 2015 - gelungen und lecker. Zuerst gibt es (zum Verkosten) die Ränder (Verschnitt) der ausgebackenen Pfefferkuchenplatten. Alle Ergebnisse lagern in Koch- bzw. Steintöpfen und Schüsseln - sehr gut abgedeckt - und sollen bis zu den Festtagen "reifen" (durchziehen), der feinen Gewürze wegen ...


Lesen, warum diese Pfefferkuchen so verschieden aussehen?

Bitte HIER klicken.

 

Hier geht es dann zu den PFEFFERKUCHEN 2016, die sind schon in Arbeit :-))

Oder über die Sidebar rechts zu BILDER HANDMADE klicken.

 

 Weihnachtsstollen nach Mutters Art 

Weihnachtsstollen nach Mutters Art.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.2 KB

         Rosinenstollen vor dem Backen

         Rosinenstollen nach dem Backen


                                                  Rosinenstollen, gebuttert + mit Puderzucker

                                                  bestäubt, hier Variante mit Marzipan + Quark                                                  

Mandel-Spekulatius

Mandel-Spekulatius @skb, Rezept 20.11.20
Adobe Acrobat Dokument 67.9 KB
Spekulatius, Belegen des Backblechs
Spekulatius, Belegen des Backblechs
Spekulatius, fertig gebacken
Spekulatius, fertig gebacken
Spekulatius, richtig lagern
Spekulatius, richtig lagern

 

Die Kochrezepte ansehen?

Bitte hier klicken: Kochrezepte (1)

Aktuelle Uhrzeit Deutschland
Ewiger Kalender
Besucherzaehler

LINK`s  nicht (R)echts !

Die Homepages von

Sascha-Kai Böhme (©skb)

Sonnenseiten - Foto(s) ©skb
Sonnenseiten - Foto(s) ©skb
Eingetragen und gepüft beim Webkatalog Schlaue-Seiten.de

Weitere LINK-Empfehlungen ...

          ... sollen folgen ...

 

LINKs werden gern gesammelt, jedoch nur aufgenommen, ist der Gestalter dieser Webseiten positiv davon zu überzeugen.

 

Wer gern hier auf diese Seiten verlinkt werden möchte, darf via des Kontaktformulars unter Angabe einer zu verlinkenden gültigen Webadresse darum bitten.

 

Vorbehalt:

Es werden nur Webseiten verlinkt, die geltendem deutschen Recht nicht entgegen stehen und nicht auch nur eines der der im Impressum dieser Homepage stehenden Ausschlusskriterien erfüllen. (skb)